Druck- und Medientechniker 2016

zu den Absolventen

Liebe interessierte Leserinnen und Leser,

wir sind im drupa-Jahr 2016. In diesem Frühjahr werden in Düsseldorf branchenbezogene Trends für die nächsten Jahre gezeigt, Entwicklungen angestoßen und Ziele gesetzt. Ein interessanter Zeitpunkt, um neue Herausforderungen anzugehen.

Die angehenden Druck- und Medientechniker aus der Fachschule für Technik vom Berufskolleg Senne sind sich der Besonderheit ihres Abschlussjahres bewusst und wollen die Fachmesse nutzen, um sich zu informieren, potenzielle Arbeitgeber kennen zu lernen und sich bei diesen  ins Gespräch zu bringen.

Auch wenn die Ausbildungszahlen des dualen Systems im Bereich Druck – insbesondere im Bogenoffset – zurückgehen, so ist es doch erstaunlich, wie gefragt die Druck- und Medientechniker nicht nur in ihrer speziellen Branche sind. Durch ihre Zusatzqualifikationen z. B. im Projektmanagement, durch die Ausbildereignung und ihre breiten Fachkompetenzen sind sie gut aufgestellt, in der mittleren Führungsebene verantwortungsvolle Aufgaben auch in angrenzenden Bereichen zu übernehmen.

Die Einsatzbereiche ehemaliger Studierender der Fachrichtung Druck- und Medientechnik zeigen, dass diese Techniker auch in der Chemietechnik oder im Maschinenbau selbstständig, strukturiert und zielorientiert arbeiten können.

Wir wünschen allen Studierenden die Bereitschaft, den Mut, die Flexibilität und das Selbstbewusstsein, sich neuen Herausforderungen zu stellen und die erworbenen Kompetenzen anzuwenden.

// Carsten Stuckenbrock, Abteilungsleiter Druck + Medien
// Jürgen Ackermann, Schulleiter

DMT 2016

Wir haben viel gelernt! Besonders in unserer Projektarbeit, die sich über eine Zeitspanne von fünf Wochen erstreckte, haben wir in Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Firmen aktuelle Probleme neu beziehungsweise anders kennen und lösen gelernt. Mit selbständiger Arbeit und als Mitglied der Gruppe haben wir vielfältige Aufgaben und Projekte gemeistert, Veränderungen und Weiterentwicklungen gemeinsam als Team in Angriff genommen.

Zusammenfassend kann man sagen, dass wir in zwei gemeinsamen Jahren gerne miteinander und viel voneinander gelernt haben. Es war eine wertvolle Zeit, in der tolle Freundschaften, neue Netzwerke und neue Perspektiven entstanden sind.

Doch nun ist es soweit, wir werden auseinander gehen. Neue Aufgaben warten auf uns. Der Abschied fällt uns schwer, auch wenn so ein Ende immer der Anfang von etwas Neuem ist. Es ist Zeit, sich darauf zu freuen … auf neue Unternehmen, neue Menschen und neue Projekte. Wir sagen Danke – all unseren Unterstützern, wie den Ausbildern, den Unternehmenspaten, den Sponsoren und unseren Familien, für Ihre Leistung an unserer zukünftigen beruflichen Karriere. Das Techniker-Team 24 steht bereit für die digitale Zukunft der Druck- und Medienbranche.
Lernen Sie uns auf den nächsten Seiten kennen und dann sprechen Sie uns einfach an.

Wir warten auf Sie!


Legendepopup

schließen